Montag, 9. Dezember 2013

vom süd- zum nordatlantik | journey around the world

Tibouchina mutabilis
Nun bin ich wieder zurück in Good Old Ireland. Die Wochen mit meinem Vater und meinen Brüdern waren gleichzeitig schön, traurig und verstörend. Die letzten zwei Jahre brachten mehrere plötzliche Todesfälle mit sich, ausgelöst durch triviale Stürze oder sonstige leicht unachtsame Handlungen. Unser Leben - immer hängt es irgendwie am seidenen Faden - nur wir bemerken es nicht. | I am back from Brazil, having travelled thousands of miles and now enduring a fall vom 35 degrees C (95 F) to 10 degrees C (50 F). I share a few more beauties growing along the streets of Curitiba, Brazil.

Araucaria angustifolia (Affenschwanzbaum; Monkeypuzzle Tree 
Da einige LeserInnen so beglückt von der Blütenpracht Süd-Brasiliens waren, werde ich noch ein paar kunterbunte Sichtungen zeigen, auch für mich als süße Erinnerung. So wie die schön lila blühenden Tibouchinas das Stadtbild von Curitiba prägen, so sind es auch die Pinheiros (Schirm-Araukarien oder Affenschwanzbäume), die das Wappen des Staates Paraná, dessen Hauptstadt Curitiba ist, zieren.

Erythrina falcata (Brasilianischer Korallenbaum; Brazilian Coral Tree)
Ganz und gar nicht unauffällig ist dieser große Baum an der Ecke des Supermarktes, den ich alle paar Tage aufsuchte. Er ist zu groß, als dass ich seine witzigen Blüten fotografieren konnte.


Nachdem mein unauffälliger Gammel-Look dazu führte, dass ich zweimal wie ein Dienstmädchen angesprochen wurde, als Leute nach dem Weg suchten, bewegte ich mich mutiger mit meiner guten Kamera in dieser ach so überfallträchtigen Großstadt. So musste ich diese wuchernde Rankenpflanze. deren Name mir entfallen ist, ganz genau unter die Lupe/Linse nehmen.


Ich bückte mich ausgiebig, um diese schön gezeichnete Iris-Art zu studieren.


Auch diese ganz niedrigen Lilien, die in vielen Rasenflächen wuchern, fanden meinen Gefallen.


Ob das auch eine Iris-Art ist? Diese hübschen Blüten sitzen in grasähnliche Horsten und sind einen knappen Meter hoch.


Es ist nicht einfach, nun von 35 Grad auf 10 Grad umzuschalten, ich bin ja nur froh, dass es hier in Irland nicht so kalt wie in Deutschland ist, der Zwischenstopp in Krefeld und Köln bei 2 Grad war mangels Wintermantel nur mit vier Schichten Pullovern und Jäckchen auszuhalten.

Kommentare:

Sabrina Herber-Schmieden hat gesagt…

Schön, dass Du wieder wohlbehalten zu Hause angekommen bist. Ich wünsche Dir noch eine schöne Adventszeit.

Liebe Grüße
Sabrina

Regina Podewils hat gesagt…

wunderschön diese Blumenpracht und Farben, traumhaft. Ein schönes Mitbringsel. Freut mich daß Du gut wieder zuhause angekommen bist und wünsche Dir jetzt auch eine entspannte Zeit.
LG
Regina