Montag, 4. Juli 2011

unkraut oder was | weed or what


Erstaunlich zu welch einer wundervollen Deko man kommt, wenn man eine Floristin zu Besuch hat. | Great what happens if you have a visitor at home who is a florist.


Einfach aus dem, was so an Unkraut in der Gegend wächst, hat sie ohne Draht, Schnur oder Schere etwas gezaubert. Wie könnte es anders sein für eine Blumenfrau mit Herz, die am Flower Label Programm teilnimmt, das faire, menschenwürdige und umweltschonende Bedingungen bei der Blumenproduktion verspricht. Tausend Dank, liebe Silke! | She just incorporated lots of weed and branches she just found along the paths. In Germany she has a shop where she sells fairly traded flowers.

Kommentare:

maria cecilia hat gesagt…

Hola Elianne, red in a previous post that you are having cold weather over there, strange for summer time... and here in the north there has been snowing and raining, really something never happened before in the desert!!!
Your images are so beautiful now, love them all and the insect was so funny in your lens.
thanks for visiting and wish you a great summer time.
hugs dear

Faraday hat gesagt…

Blumenfrauen...so wurden früher diese Frauen genannt haben immer ein Herz für Blumen.
;-)

Grüße Faraday

Vicki Lane hat gesagt…

Love what your friend did with the 'weeds.' Around here in the autumn crafters collect cones and dried seed heads to make wreathes and arrangements from what they call 'woods pretties.'

Shabby Landhaus hat gesagt…

Hallo Elliane,

danke für deine lieben worte!!!

Na dann bin ich ja schon gespannt auf deine laube.....du zeigst sie uns hoffentlich :o)

Liebe grüße
Sigrid

Dekoherz hat gesagt…

Wow, das sieht einfach toll aus! Genau so liebe ich es - natürlich und mit wenigen Mitteln gemacht!

Wollte noch kurz etwas zu meiner Flasche sagen, denn Deine Frage ist absolut berechtigt: Ja, sie ist tatsächlich absolut dicht - ich hab es auch nicht geglaubt, weil ich wirklich schon etliche Flaschen probiert habe ... Ich habe Orangenlimonade mit Kohlensäure eingefüllt und geschüttelt was das Zeug hält. Mein Sohnemann steckt in der Eile gerne mal seine Trinkflasche kopfüber in die Schultasche - frag nicht, wie oft ich bei unseren bisherigen Flaschen schon Hefte, Bücher und Schultasche retten musste ;o)

Und ich durfte frei von der Leber weg schreiben - auch Negatives.

Liebe sommerliche Grüße
Melanie