Freitag, 18. Mai 2012

maienfreude | joy of may


Bei diesem elendig kalten Mai freut man sich über eine rote Wand, über ein prasselndes Kaminfeuerchen im eigenen Gästehaus und einen maiengrünen Wollpullover (über zwei weiteren Schichten Textilien). | Is it really May? I enjoy the fire and my may-green wool jumper.


Und natürlich über das zuckersüße Fohlen, das am Sonntag das nass-kalte Maienlicht der Welt erblickte, wenige Meter von unserem Gästehaus entfernt. Mutter und Kind galoppieren uns seit der ersten Möhrchenspende nun immer entgegen, denn das in der Rekordkühle sehr langsam wachsende Gras ernährt das Muttertier nicht ausreichend. | And I love the sight of the more than cute new arrival on the meadow a few steps from our guest house. Both come running when they see us to beg for some delicious carrots. The grass isn't growing properly in those uncommon temperatures.

Kommentare:

Amarilia hat gesagt…

Huhu,

ja für den Mai ist es wirklich noch kalt, aber der Sommer und die wärmeren Temperaturen kommen sicherlich noch. Wie süß, ein kleines Fohlen. So eine Geburt ist bestimmt spannend.

LG Amarilia

Regina P. hat gesagt…

Du sagst es, was es letztes Jahr im Mai zu heiß war ist es diesen Mai zu kühl. Aber lieber so und die Hoffnung auf einen schönen Sommer....Wirklich süß dieses Fohlen.
Schönes Wochenende noch mit hoffentlich wärmeren Temperaturen, bei uns ist es angenehme 20 Grad heute.
LG
Regina

Renate D. hat gesagt…

Hallo Eliane,
das sieht ja sehr gemütlich aus vor Deinem Kaminfeuer!
Aber ab jetzt wird es wieder wärmer und der Mai besinnt sich auf seine Temperaturen.
Übrigens ist der Schaukelstuhl aus Deinem letzten Post ein wahres Prachtstück!
Liebe Grüße
Renate D.

Rostrose hat gesagt…

Ach wie ist das Fohlen süß und schön, liebe Eliane - da würde ich die liebe Pferdemama auch ganz fest verwöhnen, damit das Kleine sich an ihr ordentlich Kraft antrinken kann!!! :o)
Bei uns wird's seit gestern jetzt endlich wieder wärmer, ist aber noch ziemlich stürmisch... Dein gemütliches Feuerchen und der feine Kuschelpulli wären mir während der letzten Woche jedenfalls auch recht gewesen :o)
Alles Liebe, Traude

Woolly Bits hat gesagt…

hm, so ein knuffi haben wir nun auch auf dem weg in die stadt - zu niedlich!:) es ist noch sehr furchtsam, versteckt sich unter mamas bauch und lugt nur ganz schuechtern drunter heraus - wenn die so klein sind, sind sie echt unwiderstehlich! ich hoffe ja, dass es bald waermer wird - eures im feld duerfte nicht das einzige sein, das unter zu wenig gras leidet!
gruesse aus mayo
Bettina
ps. in jedem fall schaukelstuhl, in der haengematte kann man doch nicht stricken:)

Sabrina Herber-Schmieden hat gesagt…

Liebe Eliane,

gestern und heute war es fast schon richtig schön warm hier. Ein toller Gartenmarkt (welcher mich viel Geld gekostet hat) und heute eine tolle Wanderung über eine Traumschleife (9 km lang), danach noch ein bisschen Gartenarbeit, hat unser Wochenende sehr bereichert und ihm das richtige Erholungsflair verliehen...

Liebe Grüße
aus dem noch sonnigen Hunsrück

Villa König hat gesagt…

Es ist wirklich noch sehr kalt...zum Glück haben wir seit gestern ein wenig Sonne und somit auch Wärme bekommen. Yippie!!! Hoffe bei euch ist es ebenso!!! Liebe Grüße Yvonne

Vicki Lane hat gesagt…

What a beautiful fireplace! I love the color of the wall, as well as your green sweater. And how lucky you are to have the darling little foal and its mother as neighbors!