Donnerstag, 12. Juli 2012

typisch urlaub(er) | holiday maker's delight


Das ist typisch, die Urlauberinnen in unserem Gästehaus lassen es sich richtig gut gehen. | Our guests are having a great time!


Warum komme ich nicht mal auf die Idee, unseren Tisch selbst zu nutzen und neben den rauschenden Wellen zu dinnieren? | Why did it never come into my mind to use our own table and enjoy a meals right at the sea?

Kommentare:

bauchundnase hat gesagt…

Bei so einem Wetterchen muss man doch Draußen sitzen. Und wenn man dann auch noch das Meer unmittelbar daneben hat ... gibt es kein Halten.
Schon gar nicht im Urlaub!!!
(Ich freu mich schon auf die irische Butter mit den irischen Kartoffeln. Allein bei der Vorstellung tropft mir der Zahn!)

Christine Lamontain hat gesagt…

Liebe Eliane,

das hat sich vor langer Zeit ein Goethe auch schon gefragt: °Warum in die Ferne schweifen°

„Willst du immer weiter schweifen?
Sieh, das Gute liegt so nah.
Lerne nur das Glück ergreifen,
Denn das Glück ist immer da.“

Er muß wohl Deinen wunderbaren Ort gekannt haben. Also genießen, genießen und genießen...

Herzlichst Christine

Regina P. hat gesagt…

Das Wetter scheint bei Euch schön sommerlich zu sein, was hier ja leider nicht der Fall ist, hier in FFM ist es eher herbstlich naß, grau und kühl seit Tagen. Von Sommer keine Spur, ganz merkwürdig.
Also genieße es und schön daß Deine Gäste es auch genießen können.
LG
Regina