Freitag, 5. Dezember 2008

Gartenimpressionen | Impressions of our garden by the sea

Ich sehe so schöne Gartenfotos auf euren Blogs, habe jedoch nicht so ganz die richtige Jahreszeit erwischt, um einen Blog zu starten, zumindest was Grüße meiner Pflanzen anbelangt. Doch hier ein paar Eindrücke der letzten Wochen (wie immer: zum Vergrößern der Fotos drauf klicken).

As I see lovely pics of garden-impressions in other blogs I feel I should post some impressions of my beloved paradise at the sea (taken in october and november). Even if it's not the right season to start a blog about flowers and gardens.

Das erste Motiv oben zeigt einen unserer vier japanischen Ahornbäumchen, die einen japanischen Garten, der noch am Entstehen ist, einrahmen.

Above you see one of four lovely Japanese maples (Acer palmatum), below the view from our outbuilding-study over my greenhouse with six budgies (parakeets) and some exotic plants. The huge tree is an eucalyptus planted by the former owners some 20 years ago. In the back you can see Sugar Loaf, the lovely mountain across Glengarriff.

Das folgende Foto zeigt den Blick von unserem Büro-Holzhäuschen über das Gewächshaus, in dem zur Zeit nur noch sechs Wellensittiche wohnen, wir hatten im April den ersten Frostverlust seit 8 Jahren, zwei brütende Damen starben. Davor erlag eine alte graue Wellensittichdame ihrem Übergewicht und meine wunderschöne Bluebell, die bereits in jüngstem Alter einen dicken Tumor am Hinterteil hatte, konnte auch nicht mehr. Der große Baum ist ein Eukalyptus, der auch im Winter belaubt ist und ganz im Hintergrund ist der Berg namens Sugar Loaf (Zuckerhut), den wir immer wieder fotografieren, so schön ist er.

Die herbstlich gefärbten Blätter des Katsura-Baumes, der hier Gingerbread Tree (Lebkuchenbaum) heißt, duften nach Gebäck und getrochneten Äpfeln, wenn sie ein paar Stunden am Boden liegen. Durch vorzeitiges Abreißen kann man diesen Effekt leider nicht erzielen!

The leaves of the Gingerbread Tree really smell delicious in autumn (fall), like cookies and apple-pie. Below a dried poppy seed pod and the leaves of the Ghost Tree (also Handkerchief or Dove Tree). Unfortunately those trees (Davidia involucrata) only flower from the age of ten, maybe one day the will look like those gorgeous flowers below.

Eine kunstvoll getrocknete Mohnkapsel im Gemüsebeet.

Die Blätter des Taschentuchbaumes, er ist noch ein Jugendlicher, leider blühen die Davidia involucrata-Bäume (auch Ghost Tree = Geisterbaum) frühestens nach zehn Jahren, dann wird er hoffentlich so aussehen, voll behangen mit im Wind flatternden "gespenstischen Taschentüchern":


Unser Haus von der Meeresseite aus gesehen. Die neue Veranda ist erst von außen fertig.

Our house from the seaside with a new veranda. From there we have the look below (almost toward Newfoundland ;-), in late summer lovely and calm Bantry Bay hosts famous cruising ships. Some of the passengers go and visit Garinish Island with its phantastic Italian Gardens along with thousands of rhododendrons, camellias, exotic trees and especially many Newzealandish plants. Even movies were taken there.


Das ist der Weg vom Bürohäuschen zum Wohnhaus, meine tägliche "sportliche" Aktivität: etwa zwanzig Mal diese 30 Meter laufen ;-) Katze Lilly hatten wir aus Deutschland mitgebracht, sie ist nun 14 jahre alt und hat nur noch ein Ohr, das andere wird jeden Tag weniger, da sie Hautkrebs hat (den bekommen hier fast alle weißfelligen Tiere mit aufstehenden Ohren, wegen der starken UV-Reflektion des Meeres).

Das ist der Blick aus unseren drei Schlafzimmerfenstern auf den Atlantik, wo im August oft die MS Europa, die MS Deutschland und auch britische Kreuzfahrtschiffe liegen.


Kommentare:

Frauke hat gesagt…

hallo Eliane, du wohnst ja traumhaft mit einem solchen Ausblick!
Und dann die tolle Pflanzenwelt und Umgebung, schöner als Urlaub so leben zu dürfen -
Wenn die Europa Euch schon besucht, muß es ja eine zauberhafte Umgebung sein.
In Irland war ich noch nie, aber wir werden in späteren Jahren bestimmt mit unserem Boot, dass dan größer ist, auch einmal so weit reisen.
Der Duft von Meer und Salz ist genau das Richtige für meine geschädigte Lunge.
Mit Aromen tu ich mich schwer, da ich auf verschiedenen Düfte sofort mit Enge der Luft reagiere, allerdings sind die Düfte in der Natur für mich sehr verträglich.

Ist der Taschentuchbaum frostverträglich und eine Rankpflanze, weil ich etwas für unseren Pvillion suche zum Bewachsen.
Herzliche Grüße Frauke

was eigenes hat gesagt…

Was für ein beneidenswerter Ausblick!!! Wunderschön...da mag man vom Fenster gar nicht mehr weggehen, oder?
LG, Bineq