Mittwoch, 21. Januar 2009

Heilpflanze von der Fensterbank

Zwar wächst die Aloe vera (Aloe barbadensis) nicht in mitteleuropäischen Gärten oder zumindest muss sie als Kübelpflanze in einem frostfreien Raum überwintern, doch jeder kann sich ein Pflänzchen auf der Fensterbank halten. Und im Falle einer Verbrennung oder Verletzung ein Stückchen abschneiden und den wässrigen Pflanzensaft auf der Wunde ausdrücken. Wie hier auf dem Video Lorenzo, der kleine Urenkel meiner früheren Deutschlehrerin in Brasilien. Er kam zwar wimmernd zu seiner Mutter gelaufen, weil er vom Fahrrad gefallen war, hatte aber gleich ein "Bio-Trostpflaster" dabei. In deren Garten wächst eine riesige Aloe-Pflanze. Ich finde es ganz wichtig, dass bereits kleine Kinder lernen dürfen, wie sie sich bei Schmerzen oder kleinen Unfällen selbst helfen können. Und Vertrauen in die Selbstheilungsfähigkeiten ihres Körpers gewinnen dürfen. (sorry, die schärfere Version war bockig... so ist das hier ein etwas unscharfer Versuch)

video

My former German teacher in Brazil has a vaste subtropical garden. Here you can see one of her great-grandsons who fell from his bike as he came crying to his mum but already had a remedy in his little hand: a bit of an aloe-leaf, which grows nearby. I was really impressed about his effort and as I was filming anyway I recorded his self-made medication with the soothing, cooling and healing properties of this plant juice which is already employed in hospitals, especially with severe burns.

1 Kommentar:

Lisa Rosenrot hat gesagt…

Hallo,
man ist das hier interessant. Hier muss ich mich unbedingt noch genauer umschauen...
Danke für deinen Komentar bei mir. Bzgl. der Signatur - Frage habe ich versucht das Ganze mal zu erklären. Schau mal auf meinen Blog.
LG
Lucie
die sich jetzt hier erst mal genauer umschaut