Montag, 5. März 2012

raum für raum | room by room


...dekoriere und räume und putze ich, von morgens bis spätabends. In diesem Zimmer, es befindet sich genau über dem Blauer-Teppichboden-Raum vom vergangenen Post, stand vor unserer Zeit nur ein Bett und drei verstreute Kleinmöbel, doch wir wollten gerne zwei Betten, für die Wochen, wo wir Gästinnen haben, die lieber nicht gemeinsam unter einer Decke schlafen möchten. Wir fanden den etwas eintönigen Boden ideal für zwei Teppiche, die noch etwas steif daher kommen. Sie sind eher cremeweiß, sehen hier grau aus. Ich bastele derzeit an einigen goldenen Dekorationen, dazu passte die heutige goldene Sonne. | I am painting and decorating and sewing and cleaning and shifting furniture and very very tired in the evenings. But our new guest house is developping. It's not so easy to refurbish 8 rooms more or less at the same time and with only two weeks of time. This will be the golden room and the sun really was golden today.


Neben dem einen Bett ist dieses Fenster mit Blick aufs Meer. Auf dem Foto habe ich erst gesehen, dass ich noch ein paar Gardinenhäkchen anbringen muss, life sah das gar nicht so schlimm aus. | That's the view from this room (the sea was more white than blue today). I see here on the pic that I have to attach more hooks to this curtain - in real life it didn't look as bad!


Neben dem Raum mit dem 'entzückenden' blauen Teppichboden haben wir nochmals englisch-irischen Kitsch zu bieten, dazu auch einen herrlichen Blick auf's Meer. | This is another room with a gorgeous direct view to the sea.


Das war heute der Blick aus dem Zimmer mit der Blümchentapete, das ich hier schon zeigte. Der Hof wird langsam richtig schon, morgen kommt der Rest Kies drauf. | Today's view from the room with the little-flowers-wallpaper which I showed here looked like that. The yard in front of the house is becoming really beautiful.


Vor noch nicht so langer Zeit zeigte ich dieses pinkfarbene Haus und versprach, den passenden Rhododendron dazu zu zeigen. Jetzt ist er soweit. Man kommt um eine enge Kurve und dann sieht man diese Pracht. Später im Jahr fragt man sich eher, wie kann man sein Haus nur so anmalen! | Some time ago I showed this house with the bright pink colour. Now you know why the owners chose that colour. It matches exactly the rhododendron which already has been flowering for quite a few weeks.

Kommentare:

white life© hat gesagt…

Aber es macht doch trotz vieler Arbeit auch Spaß, wenn es langsam wird und anfänglich vage Ideen zur handfesten Kreativität entwickelt, oder?

GGLG
Tine

Haydée hat gesagt…

Oh, das Zimmer mit den zwei Teppichen gefällt mir richtig gut. Ich mag zwar auch den "irischen Kitsch" aber das ist natürlich etwas neutraler :-) Ich glaube, ich muss euch mal besuchen kommen, lach!
Das dort schon alles so toll blüht. Außer ein paar Krokussen und Schneeglöckchen gibt es hier im Ruhrpott noch nicht viel zu sehen. Alles grau und kalt.

Sei herzlich gegrüßt
Haydée

Heidi hat gesagt…

Ich verfolge mit Interesse deine Einräum-, Umräumaktionen. Blick aufs Meer, traumhaft. Schön sehen die Zimmer aus.
Meine Regenjacke passt genau zur Farbe des Rhododendron und des Hauses...
LG Heidi

Elisabeth Firsching hat gesagt…

Bei diesem Ausblick ist das Muster der Tapete sowas von wurscht (wie wir Wiener sagen ;-).
Blühen die Rhododenrons wirklich schon überall so, was machen die dann im April und Mai? Ich hoffe sie sparen sich noch einige Blüten auf, mag sie auch sehen!!!
Liebe Grüße
Elisabeth

Regina P. hat gesagt…

es sieht doch schon alles ganz kuschelig aus. Der Rhododendron ein Traum, das Haus ein Alptraum, wie kann man nur. Immer wieder ein Schock wie Menschen ihre Häuser verschandeln. Weiterhin frohes schaffen und gutes vorankommen.
LG
Regina

Renate D. hat gesagt…

Schön langsam wird es ja! Aber es sich sicher sehr viel Arbeit!
Das Pink ist genau meine Farbe! Super!!!
Liebe Grüße
RenateD.