Donnerstag, 29. März 2012

was für ne woche | what a week


Kaum sind die 14 Tage in Wien verflogen und ich heim geflogen, war und ist unendlich viel zu tun. Inzwischen ist das Gästehaus so gut wie fertig. Aber noch tausend kleine Dinge an allen Ecken und Enden sind zu erledigen. Und zig Blumentöpfe sind morgen und übermorgen auf diese Stufen zu bewegen. | While I was away the guesthouse became almost ready.


Die Bar, die gleichzeitig Empfangstresen ist, steht nun. So lebt nun ein winziges Stück der größten Weidenblättrigen Steineibe Irlands hier weiter. Die alten irischen Pub-Hocker werden irgendwann mal weiß lackiert. Falls ich noch welche auftreiben kann, verschwinden auch die modernen Schwing-Barhocker. Das rote Plastikding steht jedoch absichtlich da, so eine Art Ausrufezeichen. Die Tafel muss noch mit schwarzer Tafelfarbe gepinselt werden. Die Ziegelwand darf ich weiß anmalen, wenn mir danach ist, mal schau'n. Wenn das Kaminfeuer gemütlich prasselt und die Musik leise summt, wird es vermutlich egal sein, worauf man hockt und wie die Tafel und die Wand aussehen. | The fallen willow podocarp tree continues to live in the entrance area of our guest house.


Die Haustür wurde blau lackiert. | The door was painted in blue.


Ich habe Fähnchen zwischen die Säulen gehängt, währenddessen sammelten zwei Männer den von der Miesmuschelindustrie verursachten Plastik-Strandmüll ein. | I decorated the entrance with a bunting. Rubbish from the mussel industry was collected from the beach.


Es grünt und blüht überall, Kirschen und Rhododendren zieren die romantische Einfahrt zum Gästehaus. Die Kastanien sind grün, die Eichen fast, sogar unser Flieder öffnet die ersten Blüten. Zwischendrin habe ich unser Auto verkauft und einen Gebrauchtwagen gekauft, das alles innerhalb von 3 Stunden. Unsere neue Assistentin hat derweil das gesamte Geschirr, das ich gekauft hatte und das Besteck gewaschen und fein sortiert. Und tausend andere Dinge gemacht. Denn in gut 36 Stunden kommen die ersten Gäste. | Cherries and even some lilacs are blooming. And still so much to do - the first guests will arrive in just a bit more than 36 hours.

Kommentare:

Heidi hat gesagt…

Liebe ELiane,
oha, der Abschlussstress. (schon das Wort sieht wuselig aus)
Wie schön... Die blaue Tür, eine schöne Farbe. Habt ihr die neu eingesetzt, oder ist sie aufgemöbelt. Dass die Steineibe nun schon verarbeitet ist ist ja klasse. Sie wird eure Wander-, Duft-, und sonstigen Gäste begleiten während ihres Aufenthalts.
Ich wünsche euch eine schöne Woche und herzliche Grüße an die baumerfahrene "Dauerurlauberin" die ja nun auch bei euch eintrudelt.
LG Heidi

Sabine hat gesagt…

Hallo Eliane,
Super schön sieht es aus! Ja das Ende ist immer ganz stressig überall sieht man noch nichtgemachtes.......
Ich wünsche euch alles Liebe und gute für den Start! Eine ganz tolle Woche :-)

Liebe Grüße
Sabine

Remy hat gesagt…

Hallo Eliane,
das Haus sieht wunderschön aus und es hört sich zwar alles stressig, aber auch einfach toll an.
Ich lese jetzt schon eine Weile still mit und finde es schön, was du so alles machst.
Noch alles Gute! Liebe Grüße, Remy

Renate D. hat gesagt…

Hallo Eliane,
das Haus sieht wunderschön und einladenden aus, ebenfalls die herrliche Umgebung!
Trotz Hektik scheint sich doch alles bestens zu fügen!
Mir würde die Fliesenwand in weiß besser gefallen.
Toi, toi, toi und alle guten Wünsche zum Start!
Renate D.

Regina P. hat gesagt…

Liebe Eliane,
ich kann das gut nachvollziehen, was in den letzten Stunden noch alles zu machen ist, kein Mensch sieht das mehr, was so hinter den Kulissen los ist, wieviel Arbeit drin steckt. Zum Glück hast Du eine gute Hilfe, das ist wichtig. Alles andere kann man nach und nach zwischendrin mal machen, wie Du schon sagst Hauptsache man kann sitzen egal wodrauf. Sieht aber alles wirklich schon sehr schön aus. Macht Spaß in Gedanken dabei zu sein.
LG und toi, toi,toi daß alles so gelingt wie Ihr es Euch so vorstellt.
Regina

Anonym hat gesagt…

Das wird ja ganz phantastisch, euer Gästehaus - und die traumhafte Lage. Also, wenn ich nochmal in Irland Urlaub mache .....
LG
Ingrid

Beatrice hat gesagt…

Das ist ja grossartig, wünsche euch ganz viele tolle Gäste in eurem wunderschönen Gästehaus und dir auch wieder mal Zeit, um in Ruhe ein und ausatmen zu können:-)liebe Powerfrau
Alles Liebe aus dem frühlingshaften Basel
Beatrice

Lillehus-Mainz hat gesagt…

Liebe Eliane, wann kann ich anreisen ;-)))? Ich wollte doch schon immer mal nach Irland. Das Haus sieht doch wirklich klasse aus und der Blick ist traumhaft. Sicherlich ihr hattet eine Menge Stress, aber das Ergebnis kann sich zeigen lassen. Ich wünsche euch einen erholsamen Abend / Nacht und vorab ein schönes Osterfest! Herzliche Grüße aus Mainz. Jenny