Freitag, 17. Juli 2009

design hinter gittern | sewing in jail


Auf meiner Reise durchs Schwabenländle entdeckte ich die originell-teuren Designertaschen von lemonfish. Die Designerinnen Bettina Burchard und Alexandra Dittrich aus Plüderhausen im Rems-Murr-Kreis suchten eine Möglichkeit, neben ihrer Vollbeschäftigung als Mütter, ihre edlen Produkte (nunja, Geschmacksache) auf den Markt zu bringen. Sie lassen ihre von einem internationalen Designpreis gekrönten Taschen hinter schwedischen Gardinen fertigen. Zwei Gefängnisinsassinnen aus dem Frauengefängnis in Schwäbisch Gmünd machten eine Ausbildung zur Modenäherin. Sie und ihre Schicksalsgenossinen reinigen und schneiden für die neueren „Kamerad“-Modelle der Designerinnen Bundeswehrseesäcke zu, dann nähen sie aus dem alten Material nach den Entwürfen von Burchard und Dittrich neue Taschen und erledigen auch die Qualitätskontrollen. Die Taschen sind mit einem modernen Innenleben wie Handyfach und Schlüsselhalter ausgestattet. | While travelling through Southern Germany I discovered those quite expensive bags which were sewn by women in a jail. Those handy and creative models were designed by two designers who named their label Lemonfish. Both being busy mothers who were looking for a possibility to combine family and carreer they started a cooperation with the local prison. They even were honoured with an international design prize for their innovative work which is sewn out of second hand military stuff.

Kommentare:

spudballoo hat gesagt…

How interesting! I like them, although they are a bit 'functional' for my taste...great find!

Ullipulli hat gesagt…

Stimmt! Darüber habe ich mal einen Bericht im Fernsehen gesehen. Damals zeigten Sie Taschen aus alten Militärwolldecken. Finde ich eine tolle Möglichkeit.

Aber sag mal Eliane, du bist doch etwa nicht wieder an meiner "Haustür" vorbeigeflitzt? Ein Tässchen Kaffee steht hier immer für dich bereit ;-)

Liebes Grüssle,
Ulrike

Weißer Vintagezauber hat gesagt…

Hallo,
klasse Taschen......und noch eine interessante Geschichte dazu.
Ich wünsch dir ein tolles Wochenende,
machs gut,
Elke.

Anemone hat gesagt…

Sind auch nicht mein Geschmack, aber die Recycling-Idee finde ich große Klasse und den Job auch. (Nein, nein, ich will nicht ins Gefängnis und kann das auch gar nicht. ;-) ) Da gibt es bestimmt noch mehr solcher Möglichkeiten!

Schönes Wochenende wünscht Anemone