Sonntag, 6. September 2009

duft der weiten welt | search for scents


Wir waren in Cork, der zweitgrößten Stadt Irlands, circa 80 km von uns entfernt. Unser Aupair musste einen Stempel für sein Visum abholen. Er hat die maximalen 90 Tagen für einen Touristen "geschenkt" bekommen. Nun ist zu entscheiden, ob er kurz vorher ausreisen wird und mit einem Sprachstudentenvisum nochmals drei Monate dran hängen wird - wie ursprünglich geplant. Ich habe mich nach der bürokratischen Prozedur dem Duft der weiten Welt gewidmet. Bei Brown Thomas, dem luxuriösesten Kaufhaus der Stadt.
We had to go to Cork, the second biggest city in Ireland and about 80 km from our place, to collect a new stamp in our aupair's passport. He finally got the maximum of possible 90 days as a tourist. He could leave the country for one night and come back with a visa for language-students which is still to decide. Quite relieved we went for a shopping tour, i.e. just the boys - hubby and me returned with no single book, cd nor fragrance, very strange. But I enjoyed the perfect world of fragrances at Brown Thomas, the best department store in Cork.


Fasziniert schaute ich unterschiedlichsten Frauen zu, wie sie kunstvoll geschminkt wurden. Diesem Vergnügen ging ich Anfang der achtziger Jahre unglaublich gerne nach, als ich oft zu Besuch bei meinem Vater in Manhatten/New York war. Ich habe noch ein Video, das während so einer Prozedur von mir aufgenommen wurde, ein wunderbares Zeitzeugnis meines noch recht faltenfrein Gesichtsausdruckes: eine Hälfte wurde mit Lauder-Produkten hergerichtet, die andere blieb natürlich. Ich als Kundin sollte zu Hause entscheiden, was besser aussieht.
I was fascinated to watch many different women being made up by powder-artists. It reminded me of my own similar experience at Bloomingdale's, during one of my many visits to my father in Manhatten/NY in the early eighties. A funny videotape was taken during the procedure with half of my face perfectly being made up with products from Esteé Lauder and the other half being left bare. I as a customer was asked to decide at home which side looked better (and possibly come back and buy the lovely products - which I couldn't afford as a student).


Die sorgfältig hergerichteten Parfüm-Abteilungen guter Kaufhäuser sind für mich Museen voller faszinierender Duftmoleküle. | I always feel like in a museum displaying fragrant molecules when I stroll through those artistically made up departments.


Mein Museumsführer ist das unglaublich amüsante Nachschlagewerk des weltberühmten Parfümkritikers Luca Turin (und Co-Autorin Tania Sanchez, bislang nur in englisch). Knapp 1500 Parfüms werden auf unglaublich phantasievoll-unterhaltsame Weise rezensiert mit einem (awful) bis fünf Sternen (Masterpiece) à la Meisterköche bewertet.
Von Shalimar (Guerlain) behauptet er, es könne wegen des Vanilleduftes gut auf Dinnerpartys getragen werden. Zu den neuen Düften von Comme des Garcons, die wie Fotokopierer, Benzin oder Teer riechen: „ ...wenn es ein wirklich großartiger Fotokopierer ist, dann will ich am Ende vielleicht auch so riechen?“
Auf die Frage “Welches Parfum ist das Schlechteste aller Zeiten?“ antwortet er: „Michael“ von Kors! Sehr erfolgreich, Gott allein weiß warum. Ich halte es für ein Verhütungsmittel.“
Zu „Polo“ (Ralph Lauren): „Das Zeug riecht fantastisch. Es fühlt sich beruhigend und konservativ an, wie kurzes Haar, das in einem sauberen Seitenscheitel frisiert ist, an einem Mann, der ansonsten charmant verwahrlost ist.“
Zum schokoladigen „Angel“, das heutzutage so viele junge Frauen übertrieben und belästigend tragen: „Früher glaubte ich naiverweise, Frauen sollten entweder nach Blumen oder nach Bonbons riechen. ... Da vermischen sich zwei Tonarten, die aber auch gar nichts miteinander zu tun haben. Es ist unfassbar dissonant – aber es funktioniert.“
Especially since I have this really amusing guide by famous perfume expert Luca Turin (and Tania Sanchez). Like stars for restaurants and chefs they describe (in a very funny way) and award about 1500 well known fragrances with one (awful) or more stars (up to very rare five which means 'masterpiece').


Beim Ausräumen unseres Badschrankes fiel mir dieser Duft wieder in die Hände. Mein Vater hatte ihn einst von einem Kollegen geschenkt bekommen und fand ihn abscheulich. Er gab ihn mir uns ich fand ihn nicht minder grässlich. Spasseshalber schlug ich im Parfümführer nach und rieb mir die Augen, dass Yatagan fünf Sterne erhielt: "Mehr Kaa die Schlange als Balu der Bär weist Yatagan einen einzigartig fremden laut-quietschenden Ton auf, mit seltsamen fremdartigen schweißig-sauren Noten von Kümmel und Salbei in den Spitzennoten und einer trocken-tintenartigen Note darunter."
While cleaning our bathroom and cabinets I found this men's fragrance which my father once got as a gift from a colleague. He found it awful and gave it to us. We just used it as a room fragrance from time to time as we couldn't get used to the smell either. For fun I checked Turin's opinion and was really surprised to find FIVE stars. He writes: "More Kaa the Snake than Baloo the Bear, Yatagan goes for a uniquely strange, high-pitched, hissing tone, with odd, borderline sweaty-sour notes of caraway and sage up top, and a dry, inky wood structure below...". Anyway a really amusing book for fragrance lovers!

Kommentare:

Vicki Lane hat gesagt…

I adore fragrance and used to always wear perfume. But I've become aware of many people who can't stand even a hint of it in the atmosphere so I am careful now not to offend, especially if I know I'll be in close quarters.

But I always enjoy recognizing a person by their scent. Or even coming into a room where they've been and catching a whiff of their fragrance lingering.

marinik hat gesagt…

wow interesting post... who knew there would be an actual book for fragrances, funny world.

Celeste Maia hat gesagt…

Thank you for coming to my blog and for your great comment. You have been around!!! We should compare notes on the various places you've lived. Even Brazil, where? I lived in Sao Paulo for 2 years.
I came to your blog and really enjoyed reading about fragrances and reading your recollections.

Rostrose hat gesagt…

Liebe Eliane, dieser Parfumführer ist umwerfend, die Kommentare des Autors witzige Literatur! (Auch wenn seine Meinung sich vielleicht nicht immer mit der eigenen deckt...) Danke für die Buchvorstellung! Herzlicht, Traude

Anonym hat gesagt…

das klingt ja alles wahnsinnig interessant. Welche der geschminkten Seiten du besser fandest, hast Du nicht erwähnt :).
Ich habe mal einen Bericht gelesen, daß in versch. Parfums auch sehr negative Stoffe enthalten sein können, die nicht unbedingt gut für den Menschen sind.
LG
Regina

spudballoo hat gesagt…

oh how fascinating! I bought fragrance yesterday at the airport. I hardly ever buy it anymore, I'm not sure why as I love it. I'm out of the habit I think.

I bought my favourite scent, which I haven't worn for many years as it reminds me of a time of my life which wasn't so happy. But then it wasn't all bad either and I adore it! It's Cristalle by Chanel, I'm wearing it now.

I adore the make up/fragrance departments of big stores, like churches almost!! xx

julochka hat gesagt…

how did you ever get away without buying any fragrance? i can't go near a perfume counter unless i'm prepared to buy. :-) i'm rather addicted and it kinda looks like a perfume counter at my house. gulp. :-)