Dienstag, 1. Februar 2011

geschafft! over!


Heute wird in Irland ganz offiziell der Frühlingsanfang gefeiert. Jetzt kann es nur noch bergauf gehen. Ich war bereits tagelang im Garten, überall sprießt es. Ich glaube, das ist der Hauptgrund, dass ich mich in Irland so wohl fühle: Der Winter ist immer recht kurz. Drinnen blüht nun unser Zitronenbäumchen und beduftet die ganze Veranda. | Winter is over! At least the beginning of spring is celebrated today all over Ireland. I have been weeding and digging in the garden for quite a few days, it is sunny and many plants are sprouting. Our lemon tree is blooming in the verandah and spreading its wonderful perfume.

Kommentare:

Träumewerkstatt hat gesagt…

Liebe Eliane,
ich kann Dich so gut verstehen...! Vielleicht kannst Du ja für uns das schöne Klima ein bißchen mit genießen - freue mich auf jeden Fall schon sehr auf Deine weiteren Berichte - ein kleines Trostpflaster :-)!
Vielen Dank auch für Deinen schönen Beitrag auf unserem Blog - da wächst die Sehnsucht auf Reisen. Das Foto mit den Palmen ist übrigens wirklich britisch. Es stammt von einer Rundreise aus Südengland: aus Plymouth :-)!
Viele liebe Grüße aus dem heute leider sehr tristen Deutschland!
Mirjam

Elisabeth Firsching hat gesagt…

Liebe Eliane,
Hab hier eine kleine Überraschung für Dich:http://kleinefreude.blogspot.com/2011/02/liebster-blog-award-2.html
Freu mich natürlich für euch über den Frühlingsbeginn und dass sich auch die Natur daran hält! Und beneide euch natürlich auch ein bisschen. Die Zitronenblüte passt gut und ich kann ihren Duft fast riechen.
Liebe Grüße aus den noch grauen Wiener Raum
Elisabeth

Heidi hat gesagt…

Ich warte auch sehnsüchtig auf das erste Sprießen im Garten. Nun gut, der Beinwell wächst so langsam, aber sonst... nix.
Wir müssen uns hier wohl noch ein wenig gedulden.
(ich bin am Wochenende bei Margitta. Gibt am Sonntag was tolles. "Öletag mit Ruth". Freu mich sehr darauf.
LG Heidi

♥ Brigitte ♥ ⎝⏠⏝⏠⎠ hat gesagt…

Liebe Eliane!

Du merkst schon den Frühling? Hier wird es noch lange dauern. Ich dachte nicht, dass der Winter in Irland so kurz ist?! Ich wollte wohl auch auswandern *gg*.

Der Duft eines Zitrusbäumchens ist umwerfend!

Liebe Grüsse
Brigitte

Vicki Lane hat gesagt…

What a beautiful close up! I can almost smell the fragrance.

natascha hat gesagt…

neid! schlicht neid! nicht nur über den beginnenden frühling, sondern auch über den duft des zitronenbäumchens - wobei ich mir den ja auch besorgen könnte :)

liebe grüße aus dem grauen berlin,
natascha

Herr M hat gesagt…

Liebe Eliane,
Du bist gemein. Jawohl!!
Wir frieren hier furchtbar und bei Dir sprießt es schon. Jawohl, das ist gemein. Ich will auch Frühling haben!

Liebe Grüße auf die Insel
Herr M

Anonym hat gesagt…

Nach wenigen leichten, zarten Schneeflöckchen gestern hat uns die Nacht wieder eine weiße, geschlossene Schneedecke beschert. Erfahrungsgemäß müssen wir die Winterreifen bis Ende April auf dem Wagen lassen.
Bis dahin erfreue ich mich an Deinen sonnigen Fotos von tollen Blumen, die ich auch gerne hätte, die aber draußen wegen der Kälte und im Haus wegen der Heizung nicht überleben, wie ich traurigerweise erfahren mußte.

Grautrübe Grüße
Thoma

cmorgenstern hat gesagt…

Liebe Eliana,
davon können wir hier nur träumen. Heute Nacht hat es wieder kräftig geschneit und der Schnee bleibt liegen, weil es noch sehr kalt ist. Den Duft deines Zitronenbäumchens kann ich mir richtig gut vorstellen. Ich war gestern auch auf Wanderschaft in meinem Garten, weil die Sonne schien und ich nach Frühlingsboten Ausschau hielt - vergebens und jetzt ist ja alles wieder ovn Schnee bedeckt. Die Gewissheit bleibt jedoch, dass es auch bei uns Frühling wird - irgendwann.
Schöne Grüße
Christa

Beatrice hat gesagt…

2. Februar Lichtmess ein Lostag
ausgerechnet heute haben wir die Sonne wieder mal gesehen…was bedeutet:
Ist's an Lichtmeß hell und rein, wird's ein langer Winter sei. Wenn es aber stürmt und schneit, ist der Frühling nicht mehr weit
Der Lichtmess-Sonnenschein bringt großen Schnee herein.
Ist's Lichtmess licht, geht der Winter nicht.
Wenn zu Lichtmeß die Sonne glost gibt´s im Februar viel Schnee und Frost.
Wenn´s an Lichtmeß stürmt und schneit, ist der Frühling nicht mehr weit. Ist es aber klar und hell, kommt der Lenz wohl nicht so schnell.
Lichtmeß verlängert den Tag um eine Stunde für Menschen, Vögel und Hunde.
Scheint zu Lichtmeß die Sonne heiß, gibt´s noch sehr viel Schnee und Eis.
Wenn der Nebel zu Lichtmeß fällt, wird´s gewöhnlich sehr lange kalt.

Wenigstens werden die Tage spürbar länger...