Donnerstag, 27. August 2009

essen einkaufen | victualling



Heute war unser monatlicher 45-Minuten-Trip zu unserem deutschen Lieblingsdiscounter fällig: Von Klopapier über Sprudelwasser und einer erstaunlichen Auswahl an Biogemüse kann man dort vieles zum halben Preis kaufen (gegenüber dem einzigen großen Supermarkt in unserem Städtchen Bantry - eine Mitarbeiterin von dort wurde auch schon beim L--L gesehen). Auf dem Rückweg wurde die regenverhangene Region immer heller und ich führte unseren Aupair zu diesem Turm. | Today we had to go on our monthly shopping tour to our favourite discounter. The prices are mostly half as expensive than in our only big local supermarket. It is worth driving the 45 minutes as just by buying a few items you save the money for the petrol. On our way back the rotten wheather turned brighter so I showed this beautiful place to our aupair.


Der Turm aus der Mitte des 15. Jahrhunderts wurde 2004 saniert und bewohnbar gemacht. Es gab Streit mit den Behörden über die gewählte Farbe 'Ocker' (man schrieb in der Zeitung verächtlich von 'Pink'). Der Bewohner ist ein sehr prominenter Mensch aus der Hollywood-Glitzerwelt. | The impressive tower from the mid 15th century was refurbished in 2004. There was stress with the authorities as the colour was described as 'pink', according to the new owner it is 'ochre'. The owner of this uncommon dwelling is a well known Hollywoodcelebrity.


Er gestattet Besuchern durch sein erstes Tor zu wandern, um diese atemberaubende historische Szenerie ganz nah zu genießen. Hier kann einen Einblick ins Innere bewundern. | You can wander through his first gate and enjoy the historical site with breathtaking views. Here you can have a glimpse into his living room.


Auf dem Rückweg durch Bantry fuhren wir an einer Menschenmenge am Kai vorbei und ich fragte mich, ob mal wieder Wale oder Delfine in der Bucht seien. Tatsächlich, von weitem sah ich es prusten (Pfeil). | When we drove through Bantry we passed a huge crowd standing at the pier. As we could detect a weak water fountain (arrow) I thought there might be whales or porpoises.


Da lag tatsächlich ein Entenwal, er sieht eher wie ein riesiger Delfin (bis zu 10 m lang) aus mit dem typischen "Lächeln". Das arme Tier muss in diesem Moment verendet sein: hier ist sein Blasloch zum Atmen noch korrekt über dem Wasser platziert... | It was a bottlenose whale indeed - struggling with death. Those whales look like very big dolphins (up to 10 m/33 ft) with the typical smile on their beak. Here the blowhole for its breathing can still be seen...


... bis ich nahe dran war, lag er auf der Seite, ruderte noch leicht verzweifelt mit der hinteren Flosse, aber sein Blasloch war lange - viel zu lange -unter Wasser. Etwas Blut war an beiden sichtbaren Flossen auszumachen, eher Schürfwunden. Es muss etwas anderes gewesen sein. Die Zuschauer waren geschockt und betroffen. Einige Meter weiter fand eine ungewöhnlich riesige Beerdigung am großen Friedhof statt. | ... a few minutes later it couldn't stay upright anymore and the blowhole stayed immersed. You could feel shock and consternation through in the air. A few meters further was a big funeral at the huge cemitery of Bantry.

Kommentare:

Rostrose hat gesagt…

Liebe Eliane, deine postings sind wie das Leben, manchmal sehr heiter, manchmal sehr traurig. Ich liebe Dephine so sehr und leide fuchtbar, wenn ich sehe oder lese, was ihnen von Menschen immer wieder angetan wird (wobei das bei diesem Tier nicht sicher ist, aber traurig ist es doch auf jeden Fall)... und dann wieder deine Schilderungen über den Turm von J. Irons (wenn ich so ein hübsches castle hätte würde ich auch so breit grinsen ;-)) ... und euer Lance, der Süße... undundund - danke fürs Teilen! Alles Liebe, Traude

Vicki Lane hat gesagt…

Wonderful castle! How nice that it has someone to take care of it!

Frauke hat gesagt…

Leben. Leid und L---L liegen sehr dicht zusammen, mir gefällt der Turm da besonders

ich kauf doch wieder mehr beim hiesigen Supermarkt mit super Auswahl , der auch viel Produkte in GG gut und günstig hat
er bildet aus, hat viele Arbeitsplätze auch für Händikäp und vor allem eine Super Auswahl ganzjährig
Frauke

katha hat gesagt…

verrückt. bei dem turm dachte ich mir grade, den habe ich vor ein paar tagen schon mal gesehen: und siehe da, es war im galore-interview mit jeremy irons: http://www.galore.de/interviews/2009-06-25/jeremy-irons.
(ich hatte die print-version davon gelesen und dabei natürlich an unsere irland-woche vor ziemlich genau einem jahr gedacht, mich aber nicht erinnern können, diesen turm gesehen zu haben.)
der wal scheint ein schönes tier gewesen zu sein. sehr traurig. und in diesem stadium wäre hilfe wohl sowieso zu spät gekommen.

lille Hus hat gesagt…

Liebe Eliane,

ganzh lieben Dank für dein sehr nettes Kommentar. Ich habe mich wirklich sehr gefreut und musste doch vor lauter neugier gleich auf einen gegenbesuch vorbei schauen... :-)
Du wohnst aber himmlisch... beneidenswert!!!
Ich muss aber auch sagen, wir haben drei Kinder & ein Pflegekind & ein Tageskind. Einen Hund und zwei Meerschweinchen haben wir auch noch :-)
Bei uns ist ja nun viel weiß, aber ich kann nicht sagen das man überall kleine Patschefinger sieht und die gewollten macken sind alle Ok, da freut man sich schon fast auf die versehendlichen Macken... das macht den Stil erst perfekt... ;-)

Ich hoffe du hast nichts dagegen das ich dich mitnehme und in meinem Blog verlinke!!!
So verpasse ich jetzt auch nichts mehr von dir!!!

Herzliche Grüße aus dem momentan schlecht Wetter Deutschland
Annie

spudballoo hat gesagt…

Oh, a tale with two parts..one so beautiful and fascinating the other so quiet and sad. x

Inspiration i vitt hat gesagt…

Hi, thanks for your sweet words to me. If you want you can use the google translation is available on my page. It's just that you click on it and it translates the language you want.
I understand that it is worth going the extra 45 minutes when it's so cheap to buy.
hug / Ingela.