Samstag, 17. Oktober 2009

abmahn-aktion | goliath vs. creative davids


Es gibt Menschen und Firmen, die nichts Besseres zu tun haben, als vermeintlich illegale Dinge abzumahnen und damit eventuell auch noch gutes Geld machen. Traurig aber wahr. In diesem Fall sind es etliche kreative Menschen, die Pfötchen auf ihre genähten, gestickten, gefilzten, gehäkelten oder sonstwie kreativ hergestellten Textilien aufbringen und diese bei Dawanda zum Verkauf anbieten. Einige haben bereits Kosten durch ein Abmahnungsverfahren am Hals, anderen wurden die zu verkaufenden Waren vom Shop entfernt. Kann es wirklich internationales RECHT sein, dass eine Textilfirma, die einen Pfotenabdruck als Signet verwendet, jede Art von Pfotendarstellungen auf Stoffen jeglicher Art mit Unterstützung von Gerichten verbieten kann? Verrückte Welt. Mehr Infos unter anderem bei Doris, A.nette, Kai Anja & Anke und bei jemandem, der sich professionell mit Outdoorkleidung befasst: Der Wanderer. Wer english lesen kann sollte sich den erfrischenden Blogeintrag vom britischen Designer Jolyon Yates zu Gemüte führen, der bei Dawanda einen Sticker mit den Pfoten seiner Katze für je 10 Euro angeboten hatte und deswegen auch abgemahnt wurde. Den abgebildeten Button kann man bei Nordauktion-24 für 1,50 Euro erwerben, 1 Euro vom Verkaufserlös geht an die "Abmahnopfer". Lest mehr Hintergründe im Werbeblogger und schreibt eure Meinung dazu. Wie ich finde, wird dort zu Recht auch angeprangert, dass Dawanda sofort vor dem unverschämten Businessriesen kuschte, möglichst viele Produkte aus dem Sortiment strich und sich nicht hinter seine ja schließlich für den Dawanda-Service bezahlenden Mitglieder stellt (und nur auf das Markenrecht verweist). Jeder sollte selbst entscheiden, ob er oder sie noch diese kolonialistisch agierende Firma unterstützen möchte, doch informiert eure Freunde, schreibt es in euer Blog (ihr könnte gerne meine Bilder dafür verwenden), zeigt die Pfoten eurer Katzen, Hunde, Meerschweinchen!!!!! Und lasst euren Hund weiterhin auf diesen Decken schlafen!
An internationally reknown German outdoor gear company which uses a print of a paw in their logo are currently giving creative people hard times. Modest people who sell their home made products for usually a very modest price so they are no threat for a leading brand. Those who offer self made textile products (sewn, stiched, felted, knitted etc) with a paw design at the Dawanda Shop (similar to Etsy) are being either threatened to be brought to court, at least two of them had to pay fines of about 800 Euros and most of their products were removed from the shop.
You are not allowed to use the print of your dog's or cat's paw on a piece of fabric which you will offer for sale? And this is supposed to be international RIGHT? I consider it as rather WRONG and ridiculous. I once had a pair of socks from that company and they were really crap as after a few times of wearing them in a non-sportive and soft way both socks had holes at the heels. After that incident with that very expensive product I decided not to buy anything anymore from that brand. After reading the following post from
British designer Jolyon Yates I cannot recommend any product from such an 'colonialstic' enterprise anymore (it conquered and now occupies a creative domain, it forbids other people to use their creativity to express their love for cats and dogs etc):

It turns out that despite only being formed in 1981, x...name of the company...x [Eliane doesn't want to be googled so easily] (now the world’s biggest outdoor retailer) owns the rights to cat’s paws. Now, who would have thought that!?
I must let the ancient Egyptians, Walt Disney and the Pink Panther know at once! Now, I appreciate for example that Apple (or say Blackberry !) must protect it’s brand-mark – stopping people from using brand-marks that resemble it’s own .. particularly within the technology field. Last time I looked however, my local fruit shop still sold Apples (and Blackberries !) and what’s more – from boxes with images of Apples (and Blackberries !) printed on them. The problem, to be precise .. is that one of the products I make is a small decal (sticker) - that I sell for very modest sums of money, usually to cat-loving housewives through harmless craft websites like Dawanda.com. I’ve only sold three sets so far .. I realise that’s at least €30 .. but hell - €30 doesn’t get me far in my 300 tonne luxury Superyacht : )


Kommentare:

mo hat gesagt…

Hab mich gerade ausgelassen und sehe einer möglichen Abmahnung gelassen entgegen....

petra-alisha hat gesagt…

werde sicher nichts mehr bei/von Jack Wolfskin kaufen

Grüßle Petra

Malin Jo hat gesagt…

Unglaublich! ich hatte es bislang nicht mitbekommen. Danke für die Info!

Werde es auch in meinen Blog übernehmen!

LG
s. ,die gerade ihre Regenjacke besagten Herstellers aussortiert und den Ladennicht mehr betreten wird!

Schmitt´s hat gesagt…

Liebe Eliane,

das ist ja der Hammer - vielen Dank für die Info!
Irgendwie kann man gar nicht glauben, dass es Gerichte auf dieser Welt gibt, die so einer verrückten Klage auch noch Recht geben... wie abstrus ist das???!
Dass Dawanda da nicht hinter seinen Mitgliedern steht, wundert mich aber überhaupt nicht, die Betreiber dieser Plattform haben bei mir schon manches Kopfschütteln hervorgerufen - wird Zeit, sich auch dort mehr zu wehren und andere Anbieter zu nutzen!

Viele Grüße
Britta

Claudia hat gesagt…

Liebe Eliane,
Du hast Recht, ich habe auch mal dazu gepostet (wenn auch kurz) und verlinkt, es ist ein krasser Fall!!
glg!
claudia

Rostrose hat gesagt…

Ist UNFASSBAR! Danke für die Info, wir haben dort zwar in der Vergangenheit schon gekauft, u.a. übrigens Socken, die nach dreimaligem Tragen kaputt waren, die Ersatzsocken hielten ebenfalls nicht länger, wir haben und dann um keinen weiteren Ersatz mehr bemüht. Die Jacke hat ne bessere Qualität, aber das ändert nichts daran, dass ich über diese Firmenmentalität nur erschüttert sein kann. Der Laden wird in Zukunft von uns boykottiert - und zwar so lange, bis mir eine glaubwürdige Information darüber vorliegt, dass die kreativen Pfötchenverwender von dem Teuerladen Entschädigung erhalten haben (also vermutlich bis zum St.Nimmerleinstag. Ich werde selbstverständlich jedem abraten, dort noch zu kaufen, auch in meinem Blog.)
Unterschrieben mit Pfötchenabdruck, Traude

seaside-cottage hat gesagt…

Danke für die Info, liebe Eliane! Mir ist schon länger aufgefallen, daß JW nicht mehr das ist, was es mal war. Früher waren es guter Outdoor-Ausrüster, heute machen sie alles kommerzieller, was nur geht (sogar Schulranzen). Jeder zweite läuft mittlerweile mit JW durch die Gegend…alles nur noch rein kommerzielle Sache…Markenwahn! In jedem kleinen Dorf gibt's 'nen JW-Laden! Habe mir mal beim Patentamt angesehen, in welchen Bereichen die ihr Logo patentiert haben: es gibt eigentlich kaum einen Bereich, den sie ausgelassen haben. Aber das sie sogar Pfoten, die von einer Katze oder einem Bären stammen, abmahnen…das nenne ich GRÖßENWAHN!!!
Ich werde kein JW mehr kaufen…es gibt noch viele andere und auch bessere Outdoor-Ausrüster!
Von JW enttäuschte Grüße, Beate

maría cecilia hat gesagt…

Hello Eliana, thank you very much for your visit and sweet comment. It´s great to know you were born here in Chile and that you love latin america, as I do. It´s so nice to see how you work with essenstial oils being and expert in that field and helping and teaching people... I believe this is a great path to natural well being. You have a very beautiful blog which I have enjoyed so much looking at.
Muchos cariños
María Cecilia

Gaby hat gesagt…

Ja so sind sie, die geldverwöhnten und geldgierigen Firmen. Erstmal am Profit geschnuppert....
Weiß es aber aus eigener Erfahrung. Ich hatte mir für die Aromapfote ein Logo mit einer "Duftspur" um eine Pfote ausgedacht und den Banner der Website zu ins Netz gestellt. Ich bekam nach einiger Zeit eine ganz liebe Mail eines mir völlig unbekannten Rechtsanwalts, der mich warnte und er schrieb, es könnte evtl. Ärger geben. Mit wem hat er allerdings nicht geschrieben. Wo auch immer er seine Infos her bekam, er hat es total lieb gemeint und so hat die Aromapfotenseite nun ein anderes Banner...

Traurig, aber wahr. Und Jack Wolfskin trägt in meiner Familie keiner mehr