Montag, 19. Oktober 2009

die 7 geisslein schlagen zurück


Über das Wochenende hat sich soviel in der Presse und Internetszene getan, dass beim Blog Werbeblogger sogar der Server zweimal zusammengebrochen ist. Sogar beim SPIEGEL wird ein Artikel über den wahnsinnig um sich beißenden bösen Wolf vorbereitet und Wikipedia hat den Artikel vom Werbeblogger verlinkt! Gut so, Konsumenten brauchen sich heute nicht mehr alles gefallen zu lassen (danke für den Titel, Traude)!
The company I described yesterday has gotten a lot of negative PR during the last 48 hours. Even the internet server of an marketing blog, where a very critical post was published on Saturday, broke down two times. Great, we consumers have more power than some decades ago.

Kommentare:

mo hat gesagt…

Das ist hervorragend!
frau braucht ja auch nur mal Bilder googeln -
lauter Pfoten....:
http://images.google.de/images?q=tierpfoten&oe=utf-8&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&um=1&ie=UTF-8&sa=N&hl=de&tab=wi

Brigitte hat gesagt…

Da fehlen einem mittlerweile echt die Worte. Nun wird echt schon mit allen Mitteln versucht anderen zu schaden. Wo führt uns das noch alles hin?

LG
Brigitte

Rostrose hat gesagt…

Gut so! Rotkäppchen und die 7 kleinen Geisslein beißen zurück ;-)!!!
Alles Liebe, Traude

Susa hat gesagt…

...gut gemacht! Unglaublich womit manche Leute Geld machen....die sind sich für nix zu schade.....aber gut, das ich als Verbraucher entscheiden kann wo ich meine Winterjacken kaufe! Beim bösen Wolf bestimmt nicht mehr!

Sobald ich in meinem Blog wieder schreiben kann (ich kann im Moment dank seeeeehr langsamer Verbindung nicht´s hochladen), hab ich auch noch ein paar Pfoten zu bieten! LIeben Gruß Susa

Just Jules hat gesagt…

I just noticed your wild rhubarb picture on the side bar! wow! is that in your garden?

Anonym hat gesagt…

don't blame the wolf - es ist nur ein Jack in Wolfshaut oder besser: ein Schafskopf im Wolfspelz