Freitag, 22. Januar 2010

award



Von der deutschen Kimimela in County Sligo hier in Irland habe ich einen Award bekommen. Sie näht wunderschöne Baby-Trage-'Gestelle'. Nun bin ich ja jemand, die diese Auszeichnungen nicht wie vorgeschrieben weitergibt, schon alleine wegen unserer lahmen Leitung. Und weil ich mich gar nicht entscheiden könnte, schaut mal die ewig lange Liste meiner Lieblngs-Blogs an! Zudem wollen viele diese Ehrungen gar nicht.  Dennoch freue ich mich, vor allem weil ich diesen Preis zuvor noch nicht in Bloggerland gesichtet hatte. Vielen Dank! Ich soll 10 Dinge verraten, die mich glücklich machen. Die sind so trivial, dass ich sie gar nicht aufschreiben mag.... vielleicht kennt ihr das süße Lied aus "The Sound of Music", die meisten dieser Dinge passen genau.
I got an award. I feel honoured but I am a kind of person who doen't pass the awards to 10 other people, that's simply too time consuming with our slow line. But I mightlist the 10 things which make me happy. They are not spectacular though. So I just copy the lyrics of the lovely song from "The Sound of Music", most of those things match my favourite things which make me happy.




Raindrops on roses and whiskers on kittens
Bright copper kettles and warm woollen mittens
Brown paper packages tied up with string
These are a few of my favourite things

Cream coloured ponies and crisp apple strudels
doorbells and sleighbells and schnitzels with noodles
wild geese that fly with the moon on their wings
these are a few of my favourite things

girls in white dresses with blue satin sashes
snowflakes that stay on my nose and eyelashes
silver white winters that melt into spring
these are a few of my favourite things

when the dog bites, when the bee stings
and im feeling sad
i simply remember my favourite things
and then i dont feel so bad

Kommentare:

Vicki Lane hat gesagt…

It's pleasant to see a 'normal' life across the ocean -- I've spent time in those smelly waiting rooms and not understood what I was paying for either!

Herr M hat gesagt…

Witzigerweise wurde die Eröffnungszene bei uns hier in den Bergen gedreht. Ich habe einmal ein Interview mit der Bäuerin geführt, der die Wiese gehört, auf der gedreht wurde und sie konnt sich noch an die Filmaufnahmen erinnern. Es war gar nicht so leicht, die ganze Filmausrüstung auf den Berg zu bekommen. Nur mit einem Pferdekarren gelang es schließlich. (Um von dort nacc Salzburg zu kommen braucht man wesentlich länger als wie im Film nur ein paar Glockenschläge lang.)
Ich habe auch den Award bekommen und freue mich. Jetzt frage ich mich, wa smich alles glücklich macht - es gibt einfach zu viel.
Liebe Grüße
Herr M

Jamina hat gesagt…

Das war einer meine Lieblingsfilme als Kind! Ich habe aber den EIndruck, dass der in Deutschland gar nicht so bekannt ist...
LG, Jamina

Renate D. hat gesagt…

Hallo Eliane,
wie schön, daß Dir die Bilder gefallen. Ich werde es meiner Freundin berichten.
Ich erinnere mich an die Geschichte mit dem Bild, ich fand sie damals sehr lustig! Den Herrn habe ich mir jetzt nochmal angesehen. Es ist ziemlich schwierig, wegen des dichten Gesichtsbewuchses eine Ähnlichkeit festzustellen. Aber Du hast ihn ja schon aus der Nähe gesehen und kannst das beurteilen!
Liebe Grüße
Renate D.

spudballoo hat gesagt…

'silver white winters that melt in to spring'...that's my favourite line from that song, a favourite of mine.

congratulations on the award! x