Montag, 4. Januar 2010

eingemottet und geheizt | hibernation



Tschüß Rudolph und Freunde, bis in 355 Tagen! Ich habe den Weihnachtsbaum heute fillettiert und er hat und eine feine fichtenduftende Wärme im Bollerofen spendiert. | Bye bye Rudolph and all the golden glitter, sleep well in your box in the attic, see you in 355 days! I cut the branches of the Christmas tree in handy pieces and they provided us with quite a good smelling heat as they burnt in our stove.


Kommentare:

sissy hat gesagt…

hallo eliane,
wiederauferstanden, hab weihnachten heuer verschlafen und neujahr ebenso. hab eine blöde infektion erwischt, knapp an lungenentzüngung vorbei. aber alles gut überstanden. hat den vorteil, dass ich keinen rudolf etc. wegräumen muß.
ich wünsche dir und deiner familie vor allem gesundheit, viel erfolg und spaß für 2010, alles liebe
sissy

bauchundnase hat gesagt…

Du bist aber schnell!
Unser Baum darf noch eine Weile stehen bleiben. Der wurde am 22. frisch geschlagen und steht noch in all seiner Nadelpracht. Außerdem stecken noch ein paar Kernzenstummel. Die muss ich noch mal anzünden. (Wobei mir meine kleine Tochter jeden Tag sagt, dass Weihnachten nun aber vorbei wäre. ;) )

Herr M hat gesagt…

Ja, der Duft, wennd er Baum im Ofen knistert ist herrlich. Und ich finde es wieder schön, wenn alles entdekoriert ist. Dann fängt erst richtig das neue Jahr an.
Alles Liebe
Herr M

Regina P. hat gesagt…

Kaum hat man die Sachen rausgeholt und ewig dekoriert, jetzt kommen sie solange wieder weg. Aber schön, daß es wieder aufwärts geht, heller wird,Januar ist und die grauen Tage hoffentlich vorbei sind. Hier ist es klirrend kalt und sonnig,traumhaft.
LG
Regina