Mittwoch, 6. Januar 2010

sonne und eis | sun and ice



Wenn ich nach vielen Monaten auf meinem Blog nachschaue, was 'damals' so war, werde ich hoffentlich an die sonnigen Morgen vom Januar 2010 denken, denn irgendwie sind wir hier untem am Berg etwas gefangen. | One day I will not only remember this incredibly chilly start into a new decade but also weeks of sunshine from morning to evening. We are kind of stuck on our place at the foot of a hill as driving up the icy road would mean quite a risk.



Denn eine solche Kälte wurde noch NIE in Südwest-Irland gemessen. | Nobody from the eldery people remembers such a frost for weeks, day and night, night and day.



Vieles im Garten ist kaputt gegangen, sicherlich haben auch etliche meiner wertvollen subtropischen Gewächse wie der Osmanthus dran glauben müssen. Keiner war hier auf solche Dauerkälte vorbereitet, jeder lacht über die weltweiten Temperaurerhöhungen. Unser Klempter beschwerte sich über die vielen Fälle von geplatzten Wasserleitung, hier liegen diese ja meist frei und schlecht isoliert, wenn überhaupt im Freien. Diese Gegend hat selten Gefriergrade gesehen und wenn dann nur für jeweils wenige Stunden und niemals tagsüber. Immerhin wachsen hier in fast jedem Garten Palmen! | Many things around the house broke, our plummer complained about going to many houses with burst pipes. I am afraid that many of my precious subtropical shrubs are struggling or even already died. Nobody was ever prepared for those temperatures, everybody is laughing about global warming.



Ich bin dankbar um die prall gefüllte Speisekammer: circa 10 kg Nudeln, 10 kg Mehl, 7 Kilo Haferflocken, Sojamilch und etwas H-Milch, Äpfel noch aus dem Garten, einausnahmesweise gut gefüllter Tiefkühler. Frisches wie Bio-Lauch und Kraut können wir nach einem kleinen Fußmarsch beim deutschen Nachbarn Stefan erwerben. | I am glad about our well filled pantry which not only contains many cans filled with sweet and savoury stuff but also plenty of noodles, flour, oatmeal, soy milk and more. The freezer is filled and few fresh organic vegetables are only a five minutes walk away at our neighbor Stefan.



Eben rief die Direktorin der Grundschule an: Die Ferien werden verlängert, schrecklich für arbeiten-müssende Eltern. Also miste ich weiter aus, nähe, male, hacke Holz für den Bollerofen und ärgere mich mal wieder über die mal wieder bockige Internet-Leitung. | Just this morning the principal from the Primary School rang to extend the vacations until Monday, so we working parents have a few more days to struggle with bored children. I have to continue tidying, sewing, chopping timver for the stove, painting and sobbing about the bad internet-line.


Kommentare:

Ines hat gesagt…

Sag mal, wieviel kalt ist denn das, wenn es im Südwesten Irlands noch NIE so kalt war?
Bei uns liegt alles seit Tagen unter einer wunderschönen Schneedecke bei -3 bis -5 Grad, also nicht sonderlich kalt.

LG
Ines

Kadde hat gesagt…

Oh nein wie Schade für den Garten! Aber wenn man mit solcher Kälte nicht rechnet... Mir ist ein Windlicht was noch im Baum hing geplatzt. Ich kann dich also gut verstehen.

Viel Spaß beim werkeln und "Winter aushalten".

Kadde.

Vicki Lane hat gesagt…

Love the reflection in the spoon!

We are similarly caught in winter's icy grasp -- but thank goodness no bored children or slow Internet.

Stay strong!

Rostrose hat gesagt…

Wunderschön sieht dein Löffel-mit-Sonnenlicht-Foto aus! Was habt ihr denn derzeit für Temperaturen in Irland, weil so viel kaputtgeht? Ich halte deinen Pflanzen jedenfalls die Daumen - hoffentlich schaffen es wenigstens ein PAAR von ihnen! Ich fürchte, diese extremen Tiefs sind ebenfalls eine Auswirkung des Klimawandels, auch wenn einem dann der Begriff Globale Erwärmung irgendwie lachhaft erscheint...
Verlängerte Ferien!?! Für Eltern mag das ja wirklich schwierig sein - aber als Kind hätte ich von sowas sehnlichst geträumt! Leider passierte das bei uns nie...
Alles Liebe und Gute für 2010, herzlichst, Traude

Luna hat gesagt…

Ich glaube nicht, daß ich Euch beneide.
Obzwar es bei uns auch Minuisgrade hat.
Aber wenn ich dann lese, daß es bei Euch, da ungewohnt, keine wärmenden Sachen zum Kaufen gibt, finde ich das schon sehr arg.
Und eingeschneit sein sowieso.
Ja, ich halte Deinen Pflanzen, als große Pflanzenliebhaberin, auch die Daumen, daß sie es überstehen.
Weißt Du, wundern tun mich solche Extreme schon lange nicht mehr.
Gerade schilde ich auf meinem Naturblog, was so alles wieder passiert in MEINEM Umfeld, und das ist leider signifikant für die ganze Welt.
Aber scheinbar, sorry, passiert noch immer zuwenig, wird aber noch immer zuwenig darauf hingewiesen, wie WICHTIG Bäume für uns, unser Klima sind, sodaß weiterhin abgeholzt wird.
Ich denke, wenn ich mal einen größeren Betrag haben sollte, möchte ich ein Stück vom Regenwald kaufen.

Ich wünsche Dir viel Durchhaltekraft und Wärme.
Lg von Luna

cmorgenstern hat gesagt…

Wir haben hier gerade minus 15 Grad Celsius, was für uns eigentlich garnicht so kalt ist. Wir hatten auch schon minus 30. Da wir alle auf Schnee und Kälte eingestellt sind, freuen wir uns jedes Jahr auf den Winter weil wir dann snowboarden und Eishockey spielen können. Und wir haben ja die Gewissheit, dass der Frühling kommt, irgendwann. Letztes Jahr fuhren wir noch Ende März Snowboard. Ich kann in meinem Garten nichts anpflanzen, was keine Kälte verträgt. Da beneide ich dich richtig um eure Wärme. Ich hoffe, dass die Kälte bei euch nicht von Dauer ist und du auf jeden Fall deine Pflanzen retten kannst. grüße aus der eiskalten Mitte Deutschlands
Christa

cheeky monkey hat gesagt…

Hi,

wir haben gerad eben die SMS erhalten, dass die Schule zu bleibt. Man mag es nicht glauben, aber meine Kinder freut das gar nicht ^^

glg aus Galway
Anneliese

Betty hat gesagt…

Hui, das sieht wirklich frostig aus, sogar in den Nachrichten haben sie schon gezeigt, wie kalt es auf der Insel ist.

Da heißts wirklich einigeln so gut es geht. Ich hoffe, die Fenster ziehen nicht allzu doll!

*wink*
Betty

Woolly Bits hat gesagt…

warst du in unserem vorratsschuppen?:)) ist ja witzig, wir scheinen aehnliche sachen einzukaufen... wir haben seit 19.12. schnee und eis - und so langsam nervt es wirklich:(( wieso haben wir nochmal ueber zuviel regen und 10 grad gemeckert????
viele gruesse in den sueden (aus mayo:))
Bettina