Montag, 15. Juni 2009

rosen und "mist"käfer | bugs and roses



Unser Rosenbogen ist kein Bogen mehr. Unsere ersten zwei Metallbögen haben die atlantischen Stürme zerfetzt (die Anfänge des ersten sind oben im Header-Foto zu sehen). Der erste vom Discounter (mit L am Anfang und L am Ende) rostete bereits nach der ersten Woche im Freien, war wohl für's Wohnzimmer gedacht. Dieser hier hat den Winter bestens überstanden, wurde er doch von meinem Schwiegervater aus Holz konstruiert. Umschlungen wird er von der Kletterrose Paul's Himalayan Musk. | Our Rose arch is no arch any more, two metallic arches were blown into pieces by the regular winterly gales. This is self made by my father in law and built with timber. Rambling Paul's Himalayan Musk is covering it every year a bit more.


Von den Schwiegereltern gab's letztes Jahr Luxus-Pflanzenschilder im Zehnerpaket als Geschenk, diese zieren unsere 11 Rosen (naja, eine war ein Ableger, ich weiß deren Namen ohnehin nicht). 'James' findet ihr ein paar Post weiter unten. | Ten of our 11 roses have names which are shown on beautiful slates. 'James' can be seen a few posts earlier.


Das ist 'Albertine', eine der duftendsten Rosen, die es gibt. Dafür immer etwas unfrisiert. | This is 'Albertine' one oft the most fragrant roses you can buy. Her look is always a bit untidy.


Sie erobert diesen Sommer den benachbarten Holunderstrauch. | She is climbing into the Sambucus this summer.


Aber Vorsicht mit diesem Mistvieh, der Dickmaulrüssler knabbert dir nicht nur Rosen kurz und klein, alle Blätter werden bis zur Unkenntlichkeit angestanzt. Ich bin aber Tierfreundin und habe ihn nach dem Fototermin zum weit entfernten Dschungel des Nachbarn gebracht. | But beware of this rose-eating monster! I didn't kill the beast after the shot but rather brought it to the far away jungle of the neighbour.

Kommentare:

Regina Podewils hat gesagt…

oh wie wunderschön diese Rosen. Ich war gerade in Bad Kissingen, dort gibt es einen Rosengarten mit vielen verschiedenen Rosensorten, ich konnte mich gar nicht sattsehen. Diese Unwetter sind ja leider überall und schaden den traumhaft schönen Blumen. Na hoffentlich war der Käfer alleine unterwegs...
LG aus dem
verregneten Frankkurt
Regina

Frauke hat gesagt…

also die Albertine ist auch ein Liebling von mir , meine Urahnin hieß auch so , und ich freue mich bei deinen Bildern auf ihr Wachstum, noch ist sie winzig, erst in diesem Jahr gepflanzt , aber sie darf den Wildzaun erobern
die Himalya ist auch sehr schön, so suche ich noch eine Rose für das Gestell am Kompost, dort soll nicht nur Kürbis wachsen

ich habe Holzgestelle und befürchte nun auch wenig um die Haltbarkeit, es gibt ja auch kreative Schmiede , die günstig aus Baustahl Gestelle fertigen
Frauke

Anonym hat gesagt…

Liebe Eliane,

Der Dickmaulrüssler hinterläst gerne seine larven in der erste die fressen dann die wurzeln an und im nächsten jahr hat mann noch mehr dickmaulrüssler aber man kann die larven bekämpfen (natürlich naürlich:)) mit Nematoden das sin andere schädlinge die uns und den planzen nichts machen aber die larven vom Dickmaulrüssler fressen. Wen es interessiert hier eine web adresse: www.biohelp.at
Lg Claudia

Sandra hat gesagt…

die jury hat getagt. hol dir deinen wohlverdienten preis ab :)

Gaby hat gesagt…

Ach Eliane, wenn mein Garten doch auch endlich wieder so aussehen würde.....

Knuddel
Gaby