Samstag, 18. April 2009

Rhododendron-Romantik | Fabulous rhododendrons

Rhododendron sinogrande blüht erst als ganz großer Strauch, dieser hier blüht 16 Jahre nach der Pflanzung zum zweiten Mal, er gehört unserem betagten Freud Richard, den ich vor einer Woche vorgestellt habe. Die Blätter können bis zu einem Meter lang werden. Er stammt aus der Himalaja-Region. | Rhododendron sinogrande only flowers a rather grown shrub. This one is in bloom for the second time, 16 years after it's plantation. The leaves can become longer than three feet. It originates from the Himalyan region and belongs to our old friend Richard about whom I wrote last week.


Spaziergang im teilweise sterbendenden – zumindest stark durch die völlig uninteressierten Eigentümer vernachlässigten – Garten von Ardnagashel. Viele der wirklich atemberaubenden Rhododendren wurden vom früheren Eigentümer Ronald Kaulback, einem recht bekannten Naturgeschichte-Forscher, direkt aus dem Himalaja hierher nach West Cork gebracht. Er hatte eine der in Fachkreisen berühmten Expeditionen des Pflanzenjägers und Rhododendron-Kenners Frank Kingdon-Ward begleitet. Wie schade, dass seine Raritäten nun von gierigen Brombeeren erwürgt und von umgefallenen Bäumen zerstört werden. | Stroll through the lost garden of Ardnagashel. Many of the rare and really breathtaking rhododendrons were planted by the former owner Ronald Kaulback. He was a quite reknown natural history researcher who joined one the Himalayan expeditions of Frank Kingdon-Ward. What a pity that Mr. Kaulback cannot see his grown beauties anymore which are being strangled by briars and killed by falling trees.

Ich kann mich nicht satt sehen am immer noch blühenden Rhododendron arboreum, er blüht in milden Wintern bereits im Januar, an besonders geschützten Orten vereinzelt sogar im Dezember. Traditionell muss ich meine Schwiegermutter davor abbilden, um einfach die gigantische Höhe dieses Blütenvorhangs zu dokumentieren. | I am always fascinated by the pink colour and the tallness of Rhododendron arboreum. In sheltered gardens it can flower from January on.


Sein Pink ist so grell, dass Nahaufnahmen fast immer falsch belichtet sind. | It's pink is so bright that most pictures are overexposed.


Diese gescheckte Schönheit habe ich an einem krüppligen Geäst entdeckt, das unter dem Schatten von Bäumen vor sich hin vegetiert. Ich dachte immer, der Strauch wäre tot. Stattdessen präsentiert er zwei gescheckte Blüten, die von einem gescheckten Blütenkranz dekoriert werden. | I always thought this shrub – standing in the deep shadow of trees – was dead but now Idiscovered two lovely clusters of variegated flowers surrounded by variegated leaves.



Drymis winterii, der Gewürzrinden-Strauch. Die scharf schmeckende Rinde wurde einst als Tee gegen Skorbut gekocht. Der Name kommt von Captain Winter, der eine Expedition des Weltumseglers Sir Francis Drake anführte. Der meterhohe Strauch von der Region um die Magellan-Straße ganz im Süden Südamerikas. Er wird hier höher als in seiner Heimat. Ohne Blüten könnte man meinen, es sei eine Rhododendronart oder ein Kischlorbeer. | The bark of Drymis winteri was once used as a decoction against scurvy. The name comes from Captain Winter who sailed with Sir Francis Drake. The shrub grows much taller here than at its original place in the South of Chile at the Strait of Magellan.


Möglicherweise ein Rhododendron macabeanum oder zumindest ein ähnlich riesiger Rhododendron. | Possibly a Rhododendron macabeanum or a similar tall Rhododendron.


Wieder ein Größenvergleich, meine Schwiegermutter ist ganz und gar nicht klein | I again needed the comparison with a human, she is quite ab tall woman.


Ich liebe die Blütenknospen dieses auch recht hohen Exemplares (circa 4 m), die sehen aus wie mit Artischockentechnik gebastelt! Er blüht immer erst im Mai, also nach seinen weißen riesigen Nachbarn. | I love the buds of this rhododendron, it is about 15 feet tall and usually blooms in May.

Kommentare:

ingrid hat gesagt…

Ein wunderbares Land, in dem solch ein Wachsen und Blühen und Durchkämpfen möglich ist.
Ein schönes Wochenende wünscht dir
aus dem total verregneten
Süddeutschland (Nähe Herrenmühle)
Ingrid

HEIDIS KLEINES PARADIES hat gesagt…

Liebe Eliane,

traumhaft die Bilder. So grosse Rhododendren bekommt man bei uns in Bayern nicht zu sehen. Bei mir im Garten, haben sie meistens nach dem Winter den Geist aufgegeben. Schade, denn die Blüten sind einzigartig.

Ich wünsche Dir einen sonnigen Sonntag

heidi

Kirsten hat gesagt…

Oh, ein verwunschener Garten. Das erinnert mich an das Buch/Film "Der geheime Garten". Der Weg mit dem pinken Blüten. Das sieht aus wie im Zauberwald.
Bei euch gibt es so schöne Ecken.
Schönen Sonntag
Kirsten

Waltraud Reischer hat gesagt…

wie herrlich jedes jahr anzusehen. danke

Friederike hat gesagt…

wunderbare Bilder. Fast könnte man dich um die Blumenpracht beneiden. Nun gehe ich in den Garten und erfreue mich an meinen (vergleichsweise bescheidenen) Rhododendren.
liebe Grüße aus dem Schwarzwald von Friederike

lille stofhus hat gesagt…

Der Rhododrendon ist traumhaft schön und wirklich riesig groß.
Der Garten wirkt so verwunschen. Schön!

LG Gela

Regina Podewils hat gesagt…

hierzu möchte ich auch noch schnell meine absolute Bewunderung aussprechen. Diese Farben, ein Traum.
Hier in Frankfurt blüht jetzt schon der Flieder, der ja normal erst im Mai blüht.
Es geht jetzt auch hier ratzfatz mit denn Blüten.
LG
Regina

Lillian hat gesagt…

Liebe Eliane, wunderschöne Bilder - tolle Bäume & Blüten. Viele Grüße Lillian