Dienstag, 24. März 2009

Reiseunlust | Travel companions


Nun pendele ich seit fast 10 Jahren zwischen Irland und dem Festland, stöhn. Morgen um 6 Uhr geht es wieder los in Richtung Flughafen und Deutschland. Seit Monaten will ich mir ein Handtaschen-Utensilo nähen für meine Siebensachen (oder mehr), das ist mir endlich gelungen. Es könnte noch größer sein, doch dann würde selbst meine große Handtasche Beulen bekommen.


So haben nun mein Pass (der bekommt dann später noch eine schicke Hülle), der alte dicke I-Pod, Flip-Filmkamera, Fotoapparat, USB-Stick, Nagelfeile, Visitenkartenmäppchen, Analog-Wecker zum Zeiteinhalten bei meinen Kursen, faltbarer Löffel für den gesunden Snack zwischendurch, Lupe und diverse Aroma- und Feuchtücher ein neues Zuhause. Die kleine Taschenlampe hat mir bereits sensationelle Dienste leisten dürfen und so bekam sie einen kleinen Karabiner spendiert. Für das handy ist in meiner Handtasche ein separates Fach vorgesehen. Wenn ich es noch tiefer vergraben würde, würde ich es noch seltener benutzen als schon so. Und so wird das Reisen einigermaßen Spaß machen.


Wie gut, dass man keine ätherischen Öle außerhalb des durchsichtigen Tütchens mehr ins Flugzeug nehmen darf, sonst wäre das der reinste Sprengstoffgürtel, denn ätherische Öle sind bekanntlich (in größeren Mengen) eine explosive Ware! Früher hätte ich Fächer für Nagelscherchen, Nähzeugs, Taschenmesser und Stricknadeln eingebaut, diese sinnvollen Beschäftigungen bei den manchmal endlosen Wartezeiten sind uns unruhigen Geistern alle genommen worden. Waren das noch Zeiten, als ich auf einer einzigen Reise einen riesigen roten Wollpulli für meinen Mann angefertig habe! Bambusstricknadeln sind zwar bei den meisten Sicherheitskontrollen erlaubt, doch je nach Mensch, der dort tätig ist, können sie als Waffen gelten. Wie einst die Rolle Klebeband, die mir abgenommen worden ist. Man könnte ja jemanden knebeln damit!
Hier kann man sich übrigens einen sehr gut verständlichen Schnitt für so ein Ding kostenlos runterladen, ich habe meines nach dem Aussehen genäht, so dass es exakt in meine Haupt-Reisehandtasche passt.


Und weil ich schon mal dabei war, gab es noch zwei Lavendelherzen für die kleine Nachbarin Sina, die gestern Geburtstag hatte und für die nette Dame, die kürzlich unseren Hund vier Tage gehütet hat. Die Bio-Lavendelblüten habe ich von ihr geschenkt bekommen, die duften sooo intensiv, dass mein Mann dachte, ich hätte mit ätherischem Lavendelöl nachgeholfen.
Da ich ab morgen laut meiner Organisatorin irgendwo in der schwäbischen Prairie wunderbar romantisch in einer alten Mühle unterbracht sein werde, kann es übrigens sein, dass ich eine knappe Woche Internetabstinenz üben muss.



For nearly 10 years I have been commuting between Ireland and the continent. Tomorrow I have to travel to Germany. Finally I managed to sew the long planned purse organizer for all my electronic and practical travel companions like cameras, USB-stick, moisturizing tissues, foldable spoon, passport of course etc. You can download a free pattern here, I sewed it after being inspired by it but didn't use it, as I had to fit it exactly to my main travelling purse. I also did two hearts filled with organic lavender flowers, one for a lovely little birthday girl and one for the nice lady who looked after our dog recently.

Kommentare:

HEIDIS KLEINES PARADIES hat gesagt…

Hallo Eliane,

erst mal vielen Dank für den Tipp zwecks "Unkrautrezepten". Werde hin und wieder ein ausprobiertes Rezept veröffentlichen. Ich bin ja ab Mitte Mai unterwegs nach Skandinavien, da gibt es viel, viel "Unkraut".
Der Utensilien-Organizer ist sehr schön geworden. Am Wochenende habe ich was ähnliches genäht. Es ist ein Täschchen für das Besteck in meinen neuen Picknickkorb. Demnächst zu sehen. Für die Handtasche werde ich sicher auch eins nähen, ist ja kaum ein Aufwand und so praktisch.

Ich wünsche Dir eine schöne Woche im "Schwabenländle"

heidi

Friederike hat gesagt…

aha, eine Handtaschen-Aufräum-Aktion - nicht schlecht so ein Ding!
Allerdings - bei aller Lust zum Nähen - ich müsste mir erst mal die Handtasche dazu besorgen ...
lieben Gruß von Friederike

maaria hat gesagt…

Hallo Eliane,
so 'was möchte ich mir auch immer nähen, aber bis jetzt ist es bei möchten geblieben ;-)
ICh liebe dies praktischen kleinen Helfer

Aromula hat gesagt…

Wo im Schwabenländle wirst Du denn sein? Vielleicht ließe sich ja ein Minidate organisieren? Würde Dich auch gern mal wieder in echt herzen! You just call (bitte Festnetz, weil Handy verschollen)
Liebe Grüße,
Ula

Waltraud Reischer hat gesagt…

liebe eliane,
als erstes gute reise und super toll geworden dein reisetäschchen und ich freue mich auch, dass dir die lavendelblüten so toll gefallen.
lg waltraud

Barbara von Alpenschick und Filztraum hat gesagt…

Du bist ja wirklich viel unterwegs und ich mag es sehr, auf deinem Blog mitzureisen. Als meine Schwiegereltern vor etwa 45 in Afrika waren, haben sie traditionelle Speere aus Kenia mit nach Hause genommen. Transportiert haben sie die Teile in der Flugkabine, einfach zusammengebunden und auf den Boden neben den Sitz gelegt. Heute kann man sich das nicht mehr vorstellen.
Liebe Grüsse
Barbara

Katharina hat gesagt…

Liebe Eliane
Wenn ich mir deinen Blog so durchlese, komme ich mir mit meinem doch sehr konservativen Leben recht klein vor. Finde es ganz toll, daß deine Familie dich so unterstützt. Meine würde das zwar auch tun, aber hätte ich wirklich den Mut meinen Job als Beamter zu kündigen und einen großen Schritt ins ungewisse zu wagen? Habe jetzt nicht einmal Zeit, daß erlernte im Kurs zu Hause zu vertiefen. Na, vielleicht komme ich auf unserer Reise nach Irland zu einer Erkentniss wie ich am besten den Spagat zwischen Hobby und Beruf hinbekomme. Da mein Mann auch mitfährt, hoffe ich doch sehr ihn noch mehr für Pflanzen und Öle zu begeistern und für Urlaubsländer, welche nicht unbedingt im Süden liegen, aber trotzdem durch ihre Natur ihren Reiz ausüben. Wünsche dir eine schöne Zeit in Deutschland.
LG Katharina

Gaby hat gesagt…

Hej Eliane,

ich wünsch Dir eine gute Reise und schöne Tage. Das Wetter ist ja zur Zeit zum Ko.... - also vergiß die "Sonnenöle" nicht.
Der Utensilo ist super geworden

Knuddel
Gaby

Anemone hat gesagt…

Geniale Idee, Eliane! Gerade Vielreiserinnen wie Du können den Utensilo besonders gut gebrauchen. Aber das könnte auch sehr gut das übliche Chaos in größeren Handtaschen beseitigen...

Eine schöne Frühlingswoche mit den Spätzles wünscht Dir Anemone

Meine Welt hat gesagt…

Hallo Eliane.
Die Utensilien tasche ist eine tolle Idee und sieht auch noch gut aus. Gleichzeitig beschäftigt mich die Frage, wie ich die wohl in meine Handtasche bekomme. Die Lavendelherzchen sind bezaubernd.

Mein Schwiegersohn erzählte mir, als in in die USA flog wurde eine Frau auch die Nagelschere aus der Handtasche genommen. später, an Bord gab es etwas zu essen und jeder bekam ein Steakmesser.
Hallo... wird man dann an Bord bewaffnet?

Ich wünsche dir eine schöne Zeit in Deutschland

LG
Elsbethfugesa