Samstag, 14. März 2009

Villen-Gesang | A dream of a villa

Die Villa, von der ich vorgestern und gestern kurz berichtete und deren mehr oder weniger berühmter früherer Inhaber, haben mich heute dazu gebracht, heute mit dem Radl durch München-Pasing zu "spazieren" und zu träumen. Hier habe ich vor zehn Jahren gewohnt und diese traumhaften archtitektonischen Kunstwerke haben mir viele Spaziergänge illustriert. In Pasing und in Obermenzing, das sind zwei westlich von München gelegene eher wohlhabende Stadtteile, befinden sich die "Villenkolonie I" und die "Villenkolonie II". Viele der noch heute gut erhaltenen Villen wurden vom bekannten Architekten August Exter (1858-1933) gebaut. Wenige Meter von hier, wo ich schreibe, war sein Zuhause, in der heutigen Floßmannstraße 32. Ein weltberühmter berühmter Nachbar war der Maler Franz Marc.
Seine Idee "vom gesunden Wohnen im Grünen mit verkehrsgünstiger Lage" führte dazu, dass er Häuser "schlüsselfertig" baute und direkt (manchmal einfach per Zeichnung) zu verkaufte. Das galt seinerzeit als innovativ. Er beantragte beim Landtag eine Bahn-Verbindung nach München in 15 Minuten, sie erfolgte alsbald sogar zum verbilligten Tarif. Das günstigste Modell seiner Häuser (4 Zimmer, Vorhalle, Magdkammer, Keller und Speicher) mit 617m² Grund verkaufte er für 7.240 Mark und das teuerste Exterhaus kostete 23.000 Mark, der Durchschnittspreis lag bei 15.000 Mark.


Wenn ich mir eine Villa wünschen dürfte...


...würde sie grüne Fensterläden haben...


...sie könnte gerne klein und kuschelig sein...


...aber sie hätte einen Balkon...


...ein schnörkelig-geschmiedeter Zaun würde dazu gehören...


...die Fenster würden im Jugenstil-Look sein...


...ein großer heller Erker als Lesezimmer müsste unbedingt dabei sein...


...ich würde mich auch mit einer Doppelhaushälfte begnügen...


...und mich auch über eines dieser Reihenhäuser freuen! In welches Domizil würdet ihr gerne einziehen?
I am spending a few days with a friend who lives West of Munich. Many of the houses here in the area were built by the famous architect August Exter (1858-1933), who had the idea of "healthy living in a green area with frequent train connections to the city for reasonable prices". He sold many of the builings before they were built just by showing the scetches or drawings. This was new at his time.

Kommentare:

Friederike hat gesagt…

ich habe meines gefunden - danke für die Nachfrage und lieben Gruß
Friederike

birgit hat gesagt…

Ich habe das Haus gefunden, was mir gut gefällt. Es hat allerdings blaue Fensterflügel. Deine Seite gefällt mir sehr gut. Ich verlinke dich, wenn du nichts dagegen hast.
Liebe Grüße
Birgit

HEIDIS KLEINES PARADIES hat gesagt…

Liebe Eliana,

ich hätte gerne eine der schönen Villen für mein Café. Aber wohnen möchte ich in meinem "Paradies", denn hier bin ich glücklich. Zum Glück braucht man keine grosse Villa, da tut es ein schönes Doppelhaus.
Einen schönen Sonntag wünscht Dir

heidi

handgemalte Herzensträume hat gesagt…

liebe eliane,

ich bin irritiert ! was machst du in münchen ?..und sogar pasing ! ..da habe ich früher gearbeitet !! echt lustig !
deine fotos sind balsam für die seele und nahrung für unverbesserliche träumer, zu dennen ich mich zähle..
die zäune haben es mir angetan und die *runde vila, wenn ich bitten darf ):lach !

danke für die freude, die du mir mit diesem post gemacht hast !
ich lese auch fleißig in deinen anderen post´s, ..es ist soo viel interessantes bei dir !

viele liebe grüße
barbora

Pfeilinchen... hat gesagt…

also ich nehme das kleine grüne häuschen... :-)

Schöne Bilder... wie immer!

äs grüässli
maya

sissy hat gesagt…

tolle aufnahmen, schöne architektur
aber, hab meinen traum zum glück schon gefunden, danke für die auswahl
lg sissy

(M)Einblicke hat gesagt…

Hach,...
Also Fensterläden wären ein Muss! Farbe - egal. Schnörkel unbedingt notwendig, Jugenstilfenster auch, Lesetürmchen für meine Freundin und mich - ratschen bis uns die Luft ausgeht. Mit einer Tasse Tee in der breiten Fensterbank sitzen, gelehnt an wunderschöne große Kissen. Herrlich!
Statt Schnörkelzaun alter Staketenzaun - aber auch Schnörkel würd ich in Kauf nehmen ;-)

Danke für die Traumreise!
Und einen schönen Sonntag, Anke

Bettina hat gesagt…

Das sind aber tolle Häuschen. Da werden meine Eltern ganz schön neidisch...
Übrigens danke für das Ohr-Heil-Rezept. Woher bekommt man denn die ganzen Öle?

Grüße nach München
Benjamin

Frauke hat gesagt…

schöne Eindrücke aus München, haben dort nicht auch die Manns gewohnt?

aber mein Traumhaus wäre nicht in einer Villengegend, das wäre mir zu abgehoben...

vor allem, wer konnte sich damals, wie heute so ein Haus leisten,

und Erben kann ich so etwas leider auch nicht.. und auch nicht unterhalten

Viel vergessen den Satz im Grundgesetz:
Eigentum verpflichtet....

Frauke

Barbara von Alpenschick und Filztraum hat gesagt…

Auch ich liebe es, solche Häuser zu bestaunen und als wir vor uns vor 3 Jahren für eine neue Haustüre entscheiden mussten, bin ich viele Strassen abgelaufen um herauszufinden, was mir gefallen könnte. Auf diesen Wegen habe ich leider auch viel Hässliches gesehen. Wir haben dann unsere alte Türe umrüsten lassen und sie ist ein absolutes Prachtstück geworden. Du siehst also, nur schon wegen unserer Türe bleibe ich, wo ich bin.
Liebe Grüsse
Barbara

Herr M hat gesagt…

Das dritte Haus bitte für mich vormerken, da ziehe ich gleich ein!
Liebe Grüße
Herr M

RosenHerz hat gesagt…

Wunderschöne Häuser, die du da fotografiert hast. Ich glaub, ich könnt mich gar nicht entscheiden. Das ist halt noch Architektur, zumindest für mich. Da sind noch so viele Details versteckt,die man entdecken kann. Was leider bei den modernen Häusern fehlt.
Liebe Grüsse
Sabine

Gaby hat gesagt…

Ich würde in ein Haus in Pontaix im Departement Drôme ziehen - mit dem Rücken zum Berg und mit der Front zur Drôme.....